Wilde Wäschen belasten die Umwelt

Gewerbliche Waschanlagen unterliegen strengen Umweltschutzauflagen. Dank ausgereifter Technik gehen professionelle Anlagen sparsam mit der Ressource Wasser um und Schadstoffe werden abgefangen.


Zur Schonung der Trinkwasserreserven setzen viele Betreiber moderne Wasseraufbereitungsanlagen, Abwassertechniken mit Mikrofiltration (physikalische Aufbereitung) oder biologische Aufbereitungstechnologien ein, damit keine Reinigungs- oder Pflegemittel ins Grundwasser gelangen. Viele Anlagen verfügen zudem über Hochleistungsabscheider. Die gewährleisten, dass nur gereinigtes Wasser und auf keinen Fall Öl in die Kanalisation fließt.


Wer sein Auto daheim im Hof wäscht, erfüllt keine dieser Anforderungen.