Lackschutz

Der Lack Ihres Autos ist eine dünne Haut von gerade einmal 0,12 bis 0,15 Millimeter Dicke. Sie sorgt für einen optimalen Schutz der Karosserie, ist allerdings ziemlich empfindlich und deshalb auf Pflege angewiesen.

Straßenschmutz, Tausalz, Vogelkot, Sekrete von Insekten, Baumharz usw. machen dem Lack zu schaffen – besonders im Sommer, wenn die Sonne diese unerwünschten Substanzen regelrecht einbrennt.

Schützen Sie den Lack Ihres Wagens mit Lackpflegemitteln aus dem Fachhandel (Gebrauchsanweisung beachten!). Oder nutzen Sie entsprechende Pflegeprogramme der Waschanlagen. Sofern der Lack von der Substanz her in Ordnung ist, sieht Ihr Fahrzeug dann von außen wieder aus wie neu.