Reinigungsmittel

Bei der gründlichen Reinigung und Pflege von Autos sind chemische Mittel unverzichtbar. Die in Waschanlagen verwendeten Chemieprodukte wurden speziell für die Autowäsche und -pflege entwickelt. Sie unterliegen strengen gesetzlichen Auflagen und Kontrollen, müssen umweltverträglich, lackschonend, ungiftig und biologisch abbaubar sein. Sie dürfen keine gewässerschädigenden Rohstoffe enthalten.

Da Fahrzeuge in unterschiedlicher Weise verschmutzt sein können, werden an den Autowaschanlagen verschiedene Reiniger eingesetzt. Zur Entfernung anhaftender Insekten im Frontbereich kommen andere Substanzen zum Einsatz als zur Entfernung von Bremsstaub an Alurädern.

Bei Premium-Waschprogrammen werden nach erfolgter Reinigung Wachse zum Lackschutz und zur Lackpflege aufgebracht. Heiß- oder Schaumwachs bilden auf der Außenhaut des Fahrzeugs einen schützenden Film. Sie sorgen dafür, dass der Lack besser gegen Umwelteinflüsse gewappnet ist, mindern die Schmutzhaftung und erleichtern die nächste Wäsche. Der gepflegte Glanz ist ein angenehmer Zusatzeffekt.

So ermöglicht der dosierte Einsatz von Chemie in der Waschanlage eine gründliche und umweltschonende Reinigung und Pflege. Die Chemie kann jedoch keine Wunder vollbringen. Auf Dauer garantiert nur die regelmäßige Fahrzeugwäsche ein zufriedenstellendes Ergebnis.