Waschmaterial

In den vergangenen Jahren hat die Industrie zahlreiche Materialien entwickelt, die es gut mit dem Lack Ihres Autos meinen und zugleich für ein optimales Reinigungsergebnis sorgen.

Beim Einsatz von Textil, Schaumstoff und Mikrofasern wird die Außenhaut ganz besonders weich und vorsichtig gereinigt. Das Material passt sich  im nassen Zustand konturengenau der Karosserie des Fahrzeugs an – auch an waschtechnisch sensiblen Teilen wie Spiegeln und Zierleisten. Vor allem aber wird der Lack geschont. Abriebspuren – ohnehin in den modernen Waschanlagen kaum noch ein Thema – gehören damit endgültig der Vergangenheit an.

Doch auch die traditionellen Bürstenanlagen können mit geringem personellen Aufwand ein gutes Waschergebnis erzielen.